Die Qualitätsinitiative

Neues aus der Qualitätsinitiative!

Qualitätsinitiative lobt Promotionspreis aus

Einmal jährlich verleiht die Qualitätsinitiative einen Preis für abgeschlossene Promotionen zum Themenbereich Versorgungsforschung / Qualität & Patientensicherheit / Gesundheitsmanagement / Public Health / Gesundheitsökonomie verliehen. Vorrangig werden abgeschlossene Promotionen mit innovativen, patientenorientierten Ansätze in Niedersachsen zur Verbesserung der Versorgungs-qualität und Lebensqualität bewertet. Hiermit sollen inhaltlich richtungsweisende Konzepte für die Gesundheitsversorgung, die bis dahin noch keine andere Auszeichnung erhalten haben, gefördert werden.

Der Promotionspreis ist mit 2.000 Euro dotiert und wird einmal jährlich im Herbst im Rahmen der Mitgliederversammlung der Qualitätsinitiative, des Niedersächsische Vereins zur Förderung der Qualität im Gesundheitswesen e.V., verliehen.

Bewerbungen können jeweils bis zum 31. Mai eines Jahres an die Geschäftsstelle gerichtet werden (erstmals zum 31. Mai 2017).

Bewerbungen sind zu richten an:
Qualitätsinitiative - Niedersächsischer Verein zur Förderung der Qualität im Gesundheitswesen e.V.
Geschäftsführung: Dr. phil. Brigitte Sens, Berliner Allee 20, 30175 Hannover

Erfolgreicher "1. Tag der Qualitätsinitiative"

Der neue "Tag der Qualitätsinitiative", mit dem der 1996 gegründete Förderverein sein 20-jähriges Bestehen feierte, fand mit rund 70 Teilnehmern großes Interesse.

In seiner Begrüßung hob der Vorsitzende Jens Wagenknecht hervor, dass mit der Qualitätsinitiative e.V. eine einzigartige Plattform aller Akteure im Gesundheitswesen geschaffen sei, und dass der Vorstand mit vielen Ideen und Aktivitäten daran arbeite, diese auszubauen.

Die aktuellen Informationen von Dr. med. Christof Veit, Direktor des Institutes für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG), zum Aufgabenspektrum und zum Stand der Arbeiten, insbesondere zur anstehenden Veröffentlichung der planungsrelevanten Qualitätsindikatoren für Krankenhäuser, wurden intensiv diskutiert.

Vortrag "Was unterscheidet Qualität von heißer Luft?"... (pdf-Datei, 436 KB)
Dr. med. Christof Veit

Anschliessend blätterte Dr. phil. Brigitte Sens, Geschäftsführerin der Qualitätsinitiative e.V. und Leiterin des Zentrum für Qualitäts und Management im Gesundheitswesen der Ärztekammer Niedersachsen, das breite Kaleidoskop der über 20 Jahre geförderten Projekte und Vorhaben auf.

Vortrag "Highlights aus den von der Qualitätsinitiative geförderten Projekten"... (pdf-Datei, 1,6 MB)
Dr. phil. Brigitte Sens

3. Process Solutions Day im Gesundheitswesen

Am 2. Dezember 2016 findet in Düsseldorf der 3. Process Solutions Day (PSD) im Gesundheitswesen im Rahmen der Health 3.0, dem Innovationskongress im deutschsprachigen Gesundheitswesen, statt.
Es erwarten Sie zum Thema

GANZHEITLICHES BUSINESS PROCESS MANAGEMENT (BPM) IM KRANKENHAUS:

  • BPM-Tool Vergleiche/Ausstellung
  • Transparente BPM-Tool-Marktübersicht
  • Krankenhaus-Best-Practise-Beispiele
  • Erfahrungsberichte zur BPM-Implementierung und Prozessoptimierung im Gesundheitswesen

Weitere Informationen...

Anforderungen an klinische Risikomanagementsysteme im Krankenhaus

Das Aktionsbündnis Patientensicherheit hat ein sehr gut ausgearbeitetes Anforderungsprofil an das Klinische Risikomanagement als Bestandteil des Qualitätsmanagement ausgearbeitet.
Diese Handlungsempfehlung soll kaufmännischen, medizinischen und pflegerischen Führungskräften, Risikomanagern und Risikoeignern/Risikoverantwortlichen die bedarfsgerechte Anpassung bereits bestehender oder im Aufbau befindlicher Risikomanagementsysteme ermöglichen.

Sie wurde vor Veröffentlichung von zahlreichen Experten und Praktikern aus unterschiedlichen Berufsfeldern kommentiert und wird zur Umsetzung empfohlen!

Weitere Informationen...

Herr Prof. Dr. med. Michael Freitag, MPH, Leiter der Abt. Allgemeinmedizin an der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg, ist der Qualitätsinitiative als ordentliches Mitglied beigetreten!

Die von Frau Dr. Övermöhle initiierte Arbeitsgruppe "PR" hat sich am 13. Mai 2016 erstmals getroffen und Vorschläge für eine bessere, öffentlichkeitswirksame Darstellung erarbeitet.
Die nächste Vorstandssitzung ist am 30. Juni 2016.

Kompaktkurs Patientensicherheit & Risikomanagement in Hannover

Einmal pro Jahr bietet das Zentrum für Qualität und Management im Gesundheitswesen (ZQ) einen "Crashkurs" zum Thema Patientensicherheit & Risikomanagement an: in 3 Tagen lernen die Teilnehmer alle Grundlagen und Instrumente im Überblick kennen, profitieren von Praxisberichten und Erfahrungen und haben am Ende eine gute Vorstellung darüber, wie sie in der eigenen Einrichtung Patientensicherheit praktisch umsetzen und weiter entwickeln können!

[Weitere Informationen...]

Qualitätsinitiative wählt neue Vorstandsmitglieder

Auf der Mitgliederversammlung am 9. September 2015 in Hannover wurden Prof. Dr. med. Nils R. Frühauf, MBA, Ärztlicher Geschäftsführer der ÄKN, zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden, Inken Holldorf, Leiterin der Techniker Krankenkasse-Landesvertretung Niedersachsen, und Dr. rer. nat. Monika Övermöhle, Regional Manager Nord UCB Pharma GmbH, zu neuen Beisitzern gewählt. Wir freuen uns auf eine engagierte, konstruktive Zusammenarbeit!

QI Vorstand 2015
Von links: Dr. phil. Brigitte Sens, Prof. Dr. med. Nils R. Frühauf, MBA, Inken Holldorf, Dr. rer. nat. Monika Övermöhle,
Jens Wagenknecht

Jens Wagenknecht, Vorsitzender der Qualitätsinitiative seit 2012, dankte den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Klaus Labuhn, Hauptgeschäftsführer der ÄKN, Joseph Schnieders, Merck Pharma GmbH, und Ernst J. Thiel, langjähriger Leiter der TK-Landesvertretung Niedersachsen, für ihre langjährige Unterstützung der Qualitätsinitiative im Vorstand - teils seit Gründung des Fördervereins 1996!

Zum Stichwort "Qualität" referierte im öffentlichen Teil der Mitgliederversammlung Dr. med. Amin-Farid Aly, Arzneimittelkommission der Deutschen Ärzteschaft, zur Arzneimitteltherapiesicherheit und der Problematik, einfache, aber auch zeitgemäße (IT-basierte) Instrumente für die essenzielle Grundvoraussetzung bereitzustellen: den aktuellen Medikationsplan für jeden Patienten. Hier, so zeigte auch die Diskussion, hat Deutschland einen erheblichen Entwicklungsrückstand aufgrund der sektoral getrennten Versorgungswelten mit ihren zahlreichen Schnittstellen - es gibt noch viel zu tun!

[Download des Vortrags...]


Die "Qualität" der Gesundheitsversorgung ist immer Thema. Es wird auf politischer Ebene, in den Verbänden und Institutionen des Gesundheitswesens und natürlich bei Versicherten und Patienten und in der breiten Öffentlichkeit diskutiert.

In den Medien finden sich plakative Überschriften wie

        • "Ökonomisierung der Medizin"
        • "Keine Zeit mehr für Gespräche" oder "Fließbandmedizin"
        • "Über-, Unter-, Fehlversorgung"
        • "angebotsinduzierte Nachfrage"
        • Verschwendung, Blind- und Fehlleistungen im Gesundheitswesen

Mit diesen Schlagworten werden nur negative Aspekte in den Fokus gestellt. Wo bleibt dabei das Thema Qualität?

Und was ist denn Qualität? Wie lässt sie sich analysieren, messen und verbessern? Wie kann man sie in Zeiten eines drastischen Strukturwandels und unter schwierigen gesundheitspolitischen Rahmenbedingungen durchsetzen?

Antworten auf diese Fragen sucht und findet die Qualitätsinitiative , ein 1996 gegründeter Förderverein aller Akteure und Institutionen im Gesundheitswesen. Unsere Mitglieder sind Ärzte, Pflegende, Hebammen und weitere Gesundheitsberufe sowie Vertreter der Kostenträger, der Krankenhäuser, der Apotheken, der Patienten, der Pharmazeutischen Industrie und der Universitäten.

Machen auch Sie mit! Informieren Sie sich über unsere Aktivitäten und wirken Sie mit bei Veränderung, Innovation und Kreativität im Gesundheitswesen!

Mitglied werden

Bitte laden Sie sich hier Ihr Antragsformular zur Mitgliedschaft in der Qualitätsinitiative herunter!
Ihre Vorteile als Mitglied auf einen Blick...
zurück zur Homepage e